20Februar
2015

Weiter gehts

Morgen möchte ich weiterziehen. Ich werde allerdings meinen Weg allein fortsetzen. Uschi ist wirklich eine ganz liebe, aber für mich stimmt die Chemie zwischen uns nicht komplett und ich fühle mich - ob zu Recht oder nicht ist ziemlich egal - in meiner Freiheit eingeschränkt. Ich habe in den 10 Tagen, in denen ich allein unterwegs war, mich einfach wohler gefühlt. Und auch wenn es mir für Uschi leid tut, muss ich meinen Weg gehen und ich freue mich drauf. Ich habe bestimmt Tage dabei, wo ich mir jemanden an meine Seite wünsche, aber es sind auch so tolle Erfahrungen beim Alleinreisen und es tut meinem Selbstwertgefühl irre gut. Wenn ich allein an meine komischen Phobien denke....... etliche haben sich ja inzwischen schon in Luft aufgelöst..... ich steige freiwillig bei wildfremden Taxifahrern aufs Moped, fahre Bus, als hätte ich nie irgendwelche hysterischen Anfälle dabei gehabt und klettere in Boote rein und raus ohne - gut, fast ohne - Angst. Ich werde zwar wohl kaum Fallschirmspringen, Paragliding oder sowas machen, aber immerhin bin ich stolz auf mich.

Jetzt jedenfalls habe ich vor, erstmal mit der Fähre - diesmal allerdings mit der langsamen statt mit dem Speedboat - wieder aufs Festland überzusetzen und dann mit dem Richtung Khao Lak zu fahren. Dort möchte ich gern 1-2 Tage bleiben und dann über Phuket nach Ko Yao Noi und Ko Yao Yai zu fahren, wo Yogaretreats angeboten werden. Falls dort noch Platz ist und es mir gefällt, werde ich dann noch einige Tage Yoga machen.