Man ist nie zu alt - oder bin ich doch verrückt? *grins*

Das 1. Mal als Backpackerin nach Thailand - mit 59

15März
2015

Heimreise und Ende!

Ich hatte also noch genug Zeit. Habe mich dann an der Rezeption nach dem nächstgelegenen Tempel erkundigt und bin losgetigert. Es war ein wunderschöner Tempel, den ich vorher noch nicht entdeckt hatte. Habe unterwegs ein paar Blümchen gekauft (die werden in Tempelnähe immer an jeder Ecke verkauft) und bin rein, habe die Blumen hingelegt und mich - schön mit den Füssen nach hinten, da man die Fußsohlen nicht auf die Buddhastatue richten darf - hingesetzt. Dann habe ich einfach nur meditiert, mich bedankt und mich einfach super gefühlt.

Es war fürchterlich heiß an dem Tag, also bin ich unterwegs noch in ein Café eingekehrt 

Dann hab ich noch meine letzten Einkäufe getätigt und dann kam auch schon bald der Bus und es ging zum Flughafen.

Das Einchecken und Gepäck abgeben - hab es von 12 kg auf dem Hinflug dann auf 26.4 kg geschafft  - ging ganz schnell, da ich ja schon den online-checkin gemacht hatte. Aber dann die Passkontrolle: Schlangen ohne Ende; aber auch da war ich dann irgendwann durch und die Zeit bis zum Boarding war dann auch nicht allzu lang. Wir sind dann ca 15 Minuten zu spät gestartet, aber da ich ja sowieso in Dubai 8 Stunden Aufenthalt hatte, war das auch egal. Ich bin mit dem Airbus 380 geflogen; hatte ich ja extra so gebucht, weil ich unbedingt damit mal fliegen wollte. War ja auch riesengroß und alles sehr modern, aber ich fand dann doch die Boeing 777, mit der ich hingeflogen und die auch für den Weiterflug von Dubai nach Düsseldorf geplant war, fast noch bequemer. Der Flug war wieder super, das Essen spitzenmäßig und die Zeit verging auch recht schnell. Sind dann irgendwann nachts um 1.30 Uhr oder so in Dubai gelandet. Der Weiterflug sollte dann morgens sein. 

Der Flughafen in Dubai ist riesig; ich bin dort rumgetigert, Zigaretten im Dutyfree-Shop gekauft und einen Schlafsessel gesucht. War gar nicht so einfach, einen freien zu ergattern, weil unheimlich viele Leute dort - wohl auch teilweise stundenrund - auf ihre Flüge gewartet haben. Irgendwann fand ich einen, bin auch sofort eingeschlafen - und nach kurzer Zeit zitternd vor Kälte wieder aufgewacht. Die haben die Klimaanlagen so kalt eingestellt, dass man selbst in Strickjacke friert. 

Naja, jedenfalls wurde dann auch irgendwann mein Flug angezeigt und dahinter stehen immer die Zeiten, wielange man zu den jeweiligen Gates braucht - bei mir standen dann 21 Minuten - das Weiteste, was ich gesehen habe. Bin dann gelaufen, gelaufen, mit der Bahn gefahren und zum Schluss mit dem Bus, bis ich endlich dort war. 

Schon mit Verspätung ging es dann in die Busse, da unser Flugzeug am äußersten Ende des Flughafens stand, auf dem Flugfeld dann erstmal Stau, weil 2 Polizeifahrzeuge sich geknutscht hatten  . Wir sind dann mit halbstündiger Verspätung gestartet ......

und dann natürlich auch zu spät in Düsseldorf gelandet. Wäre ja alles nicht so schlimm gewesen, hätte ich dann nicht noch über eine halbe Stunde am Gepäckband warten müssen - um 13.55 Uhr hatte ich endlich das Gepäck und mein Zug war gebucht für 14.00 Uhr - unmöglich zu schaffen. 

So im Stillen hatte ich ja gehofft, dass mich irgendjemand abholen kommt, aber nix da ......... ich kam raus und war ganz schön geknickt. Hab mir dann erstmal einen anständigen Kaffee geholt und hab mich dann mit dem Kaffee und einer Zigarette draußen hingesetzt. In dem Moment war ich echt kurz vorm Heulen  .

Aber dann habe ich mir gesagt: " Du bist mutterseelenallein quer durch Thailand mit den unmöglichsten Verkehrsmitteln gefahren, da wirst du ja wohl in der Lage sein, in Deutschland allein mit dem Zug nach Hause zu kommen!" .

Gesagt, getan......... ich bin mit dem Skytrain zum Flughafenbahnhof, habe die nächste S-Bahn nach Dortmund genommen, dort den nächsten Zug nach Bremen genommen und von dort dann den nach Delmenhorst.

Dort wurde ich dann von Stefan, Marius, Zeenat, Alina und den Welpen Cara und Mila in Empfang genommen........ und alles war wieder gut!

Das war also nun mein Blog meiner Thailandreise - und weil mir das Schreiben soviel Spaß gemacht hat (allerdings heute vom PC aus war es am entspannendsten) habe ich beschlossen, einen Blog über mein Leben und überhaupt zu schreiben. Ihr findet ihn demnächst unter:

www.livingmydreams.de - Utes Leben und so

 

DANKE fürs Lesen und eure netten Kommentare - habe mich echt jedesmal riesig drüber gefreut!