Man ist nie zu alt - oder bin ich doch verrückt? *grins*

Das 1. Mal als Backpackerin nach Thailand - mit 59

 
02April
2015

Mein neuer Blog!!

Ich habe es ja bereits angedroht: Mein neuer Blog ist online 

Living my dreams

 

Da mir das Blogschreiben und Euch anscheinend auch das Lesen gefallen hat, habe ich mich nun entschlossen, einen Blog über mein Leben und was mir noch so einfällt zu schreiben ;-) . Also doch eher das Zweite ……. ich möchte euch zeigen, dass man auch noch mit 60 viel Neues erleben, erlernen und machen kann –         60 ist das neue 40 :-D .

 

Ich hoffe, ihr besucht mich dort genauso gern wie hier. Bitte tragt euch für den Newsletter ein, dann erfahrt ihr auch stets, wenn es etwas Neues gibt.

Ich danke euch, dass ihr mir hier so zahlreich gefolgt seid. Besonders eure Kommentare haben mich immer riesig gefreut.

Wir sehen uns 

 

15März
2015

Heimreise und Ende!

Ich hatte also noch genug Zeit. Habe mich dann an der Rezeption nach dem nächstgelegenen Tempel erkundigt und bin losgetigert. Es war ein wunderschöner Tempel, den ich vorher noch nicht entdeckt hatte. Habe unterwegs ein paar Blümchen gekauft (die werden in Tempelnähe immer an jeder Ecke verkauft) und bin rein, habe die Blumen hingelegt und mich - schön mit den Füssen nach hinten, da man die Fußsohlen nicht auf die Buddhastatue richten darf - hingesetzt. Dann habe ich einfach nur meditiert, mich bedankt und mich einfach super gefühlt.

Es war fürchterlich heiß an dem Tag, also bin ich unterwegs noch in ein Café eingekehrt 

Dann hab ich noch meine letzten Einkäufe getätigt und dann kam auch schon bald der Bus und es ging zum Flughafen.

Das Einchecken und Gepäck abgeben - hab es von 12 kg auf dem Hinflug dann auf 26.4 kg geschafft  - ging ganz schnell, da ich ja schon den online-checkin gemacht hatte. Aber dann die Passkontrolle: Schlangen ohne Ende; aber auch da war ich dann irgendwann durch und die Zeit bis zum Boarding war dann auch nicht allzu lang. Wir sind dann ca 15 Minuten zu spät gestartet, aber da ich ja sowieso in Dubai 8 Stunden Aufenthalt hatte, war das auch egal. Ich bin mit dem Airbus 380 geflogen; hatte ich ja extra so gebucht, weil ich unbedingt damit mal fliegen wollte. War ja auch riesengroß und alles sehr modern, aber ich fand dann doch die Boeing 777, mit der ich hingeflogen und die auch für den Weiterflug von Dubai nach Düsseldorf geplant war, fast noch bequemer. Der Flug war wieder super, das Essen spitzenmäßig und die Zeit verging auch recht schnell. Sind dann irgendwann nachts um 1.30 Uhr oder so in Dubai gelandet. Der Weiterflug sollte dann morgens sein. 

Der Flughafen in Dubai ist riesig; ich bin dort rumgetigert, Zigaretten im Dutyfree-Shop gekauft und einen Schlafsessel gesucht. War gar nicht so einfach, einen freien zu ergattern, weil unheimlich viele Leute dort - wohl auch teilweise stundenrund - auf ihre Flüge gewartet haben. Irgendwann fand ich einen, bin auch sofort eingeschlafen - und nach kurzer Zeit zitternd vor Kälte wieder aufgewacht. Die haben die Klimaanlagen so kalt eingestellt, dass man selbst in Strickjacke friert. 

Naja, jedenfalls wurde dann auch irgendwann mein Flug angezeigt und dahinter stehen immer die Zeiten, wielange man zu den jeweiligen Gates braucht - bei mir standen dann 21 Minuten - das Weiteste, was ich gesehen habe. Bin dann gelaufen, gelaufen, mit der Bahn gefahren und zum Schluss mit dem Bus, bis ich endlich dort war. 

Schon mit Verspätung ging es dann in die Busse, da unser Flugzeug am äußersten Ende des Flughafens stand, auf dem Flugfeld dann erstmal Stau, weil 2 Polizeifahrzeuge sich geknutscht hatten  . Wir sind dann mit halbstündiger Verspätung gestartet ......

und dann natürlich auch zu spät in Düsseldorf gelandet. Wäre ja alles nicht so schlimm gewesen, hätte ich dann nicht noch über eine halbe Stunde am Gepäckband warten müssen - um 13.55 Uhr hatte ich endlich das Gepäck und mein Zug war gebucht für 14.00 Uhr - unmöglich zu schaffen. 

So im Stillen hatte ich ja gehofft, dass mich irgendjemand abholen kommt, aber nix da ......... ich kam raus und war ganz schön geknickt. Hab mir dann erstmal einen anständigen Kaffee geholt und hab mich dann mit dem Kaffee und einer Zigarette draußen hingesetzt. In dem Moment war ich echt kurz vorm Heulen  .

Aber dann habe ich mir gesagt: " Du bist mutterseelenallein quer durch Thailand mit den unmöglichsten Verkehrsmitteln gefahren, da wirst du ja wohl in der Lage sein, in Deutschland allein mit dem Zug nach Hause zu kommen!" .

Gesagt, getan......... ich bin mit dem Skytrain zum Flughafenbahnhof, habe die nächste S-Bahn nach Dortmund genommen, dort den nächsten Zug nach Bremen genommen und von dort dann den nach Delmenhorst.

Dort wurde ich dann von Stefan, Marius, Zeenat, Alina und den Welpen Cara und Mila in Empfang genommen........ und alles war wieder gut!

Das war also nun mein Blog meiner Thailandreise - und weil mir das Schreiben soviel Spaß gemacht hat (allerdings heute vom PC aus war es am entspannendsten) habe ich beschlossen, einen Blog über mein Leben und überhaupt zu schreiben. Ihr findet ihn demnächst unter:

www.livingmydreams.de - Utes Leben und so

 

DANKE fürs Lesen und eure netten Kommentare - habe mich echt jedesmal riesig drüber gefreut!

 

 

09März
2015

Der letzte Tag in Thailand

Nun ist tatsächlich der letzte Tag angebrochen... wie schnell doch 5 Wochen vergehen können :-( .... aber ich verstehe endlich die Menschen, die immer wieder nach Thailand fahren... ich fürchte, auch mich hat der SOA-Virus erwischt. Selbst hier aus Bangkok möchte ich gar nicht wieder weg; als ich vor 5 Wochen das 1. Mal ankam, wollte ich einfach nur weg und jetzt würde ich am liebsten noch ne Woche bleiben.
Ich kann mein Zimmer noch bis 16 Uhr behalten - hat mich zwar fast 10 Euro gekostet, aber finde ich besser, als stundenlang schwitzend dazusitzen wie bestellt und nicht abgeholt.
Gleich werde ich dann wohl Dörtes Idee aufgreifen und nochmal in einen der Tempel gehen und mich für die wundervolle Zeit bedanken, die ich haben durfte. Dann könnte ich vielleicht noch ein bisschen shoppen - habe noch jede Menge Platz im Rucksack, da ich mir für den Rückweg extra noch einen Rollenkoffer gekauft habe - und paar Baht habe ich auch noch :-) .
Solltet ihr nichts mehr von mir hören - wir sehen uns zuhause :-)
08März
2015

Und wieder in Bangkok

Gestern gegen 10 Uhr kam dann Vanessa; sie ist 34 und total quirlig. Wir sind ewig durch die Gegend gelatscht und haben uns dann noch mit Micha aus Köln getroffen, den Vanessa auch durch facebook kannte.
Habe die ganze Zeit nicht soviel erlebt und bin nicht soviel am Stück rumgelatscht wie gestern und heute. Es war aber toll; wir haben Tempel besichtigt, waren auf einem der größten Wochenendmärkte der Welt und waren in einem Einkaufscenter in einer Größe wie ich es noch nicht erlebt habe.
Außerdem haben wir so sämtliche Verkehrsmittel, die Bangkok zu bieten hat ausprobiert - von Tuktuk über Taxi bis Skytrain und Boot.
Ich bin viel zu kaputt um viel zu schreiben, aber ich stelle euch mal eine kleine Auswahl an Bildern rein:

image



image



image



image



image



image



image



image



image



image



image



image

07März
2015

Ko Lanta nach Bangkok - Teil 2

Gegen 16.30 Uhr ging es also wieder im vollgequetschten Minibus - ich konnte kaum Luftholen, da ich eingequetscht zwischen Fenster und Gepäck saß - nach Suratthani. Wir kamen dort gegen 19 Uhr an und wurden mal wieder nicht an der Busstation, sondern an einem Restaurant ausgesetzt; der Bus nach Bangkok sollte eine Stunde später ankommen. Also mal wieder rumsitzen und warten. Aber tatsächlich kam dann gegen 20 Uhr der Bus; ich war ja ziemlich enttäuscht, nachdem ich das 1. Mal vom VIP-Bus so begeistert war. Dieser hatte zwar auch Liegesitze, aber ansonsten gab es weder Essen noch Trinken oder sonstwas. Naja, zumindest konnte ich meine 2 Sitze behaupten und hatte dann wenigstens einigermaßen Platz. Ich hab dann immer stückchenweise geschlafen, dann eine neue Position gesucht und so fort. Als ich endlich richtig eingeschlafen war, ging das Licht an und die obligatorische Halbzeitpause war angesagt. Die Pause sollte wohl eine halbe Stunde sein; wir waren um 00.30 Uhr da und um 2 Uhr stand der Bus immer noch dort. Ich habe bis jetzt keine Ahnung, was das sollte - alle anderen Busse kamen und gingen, bloß unser nicht.
Naja, gegen 2 Uhr dann ging es doch weiter und ich konnte tatsächlich ein bisschen schlafen. Und gegen 6.30 Uhr oder so waren wir dann in Bangkok. Kaum aus dem Bus raus, wurden wir dann von Taxifahrern überfallen ;-) ..... einer lief mir ständig hinterher und ich fragte ihn dann nach dem Preis zu meinem Hotel. Ich konnte ihn dann von 200 Baht auf 150 runterhandeln und das völlig schlaftrunken ........ hätte ich auf Taxometer bestanden, hätte ich wahrscheinlich nur 50 Baht gezahlt *grins*.
Aber egal, war dann kurz nach 7 Uhr im Hotel - einchecken kann ich dann aber erst um 12 Uhr. Nun sitze ich hier draußen mit dem leckersten Kaffee, den ich bisher in Thailand bekommen habe und warte auf Vanessa.
Von Vanessa habe ich noch gar nicht erzählt - ich hatte bei facebook in dem Backpacker-Forum gefragt, ob irgendwer mit mir gemeinsam Bangkok erkunden und evtl. Zimmer teilen will - und Vanessa hat sich gemeldet. Sie ist gestern hier von Deutschland angekommen und hat also ihren Urlaub noch vor sich.
Wir hatten dann gestern kurz telefoniert und nun bin ich gespannt, wer da kommt ;-).

Bangkok am frühen Morgen gefällt mir gut. Es ist noch nicht so heiß und alles geht noch ein bisschen gemächlich zu. Überall am Straßenrand sind Garküchen, Mönche laufen durch die Straßen, einfach schön.


image



Ist nicht so schön geworden das Bild, aber das ist mein Ausblick grad.

So, demnächst dann mehr!
06März
2015

Ko Lanta nach Bangkok - Teil 1

Ich habe die ganze Fahrt von Ko Lanta nach Bangkok bei uns im Resort gebucht. Dort hieß es, mit dem Minibus bis Krabi und von dort mit dem VIP-Bus ( das ist der mit den Schlafsitzen) nach Bangkok. Das erste Stück mit dem Minibus hat mir eigentlich schon gereicht - alles voller Gepäck und Menschen, ich war jedenfalls kurz davor, Panik bei der Enge zu bekommen - aber Belladonna hat da mal wieder geholfen ;-). War ansonsten ganz lustig im Bus...... Franzosen, Iren, Chinesen, Thais und ich.
Dann wurde ich - statt wie erwartet an der Busstation - an einer seltsamen Touragentur abgesetzt, wo ich jetzt schon ca. 2 Stunden rumsitze. Allein mit den Angestellten, von denen ich aber wenigstens schon Kaffee und Bananen bekommen habe. Nun soll es irgendwann wieder mit einem Minibus nach Suratthani weitergehen, wo dann endlich der richtige Bus abfahren soll. Ich bin echt mal gespannt, wo das hier noch endet. Ich mag diese Minibusse nun mal nicht besonders.
06März
2015

Abschied von Ko Lanta

In 3,5 Stunden heißt es Abschiednehmen von Ko Lanta. Es war traumhaft hier - und hat mir zu einer Erkenntnis verholfen: Ich glaube, ich bin dann wohl doch nicht so der typische Backpacker, der von einem Ort zum anderen zieht. Ich war hier jetzt über 10 Tage und ich würde noch bleiben, wenn nicht am Montag schon wieder mein Flieger zurück nach Deutschland ginge. Allerdings würde ich immer noch diese Art Urlaub, wie ich es diesmal gemacht habe, jedem Pauschalurlaub mit allinclusive vorziehen. Man ist unabhängig, kann gehen, wohin mal will, essen, wo man will und, und, und.

So, bevor ich wieder Romane schreiben, die dann im Nirvana entschwinden, komm ich mal zum Ende.

Nachher werde ich dann erstmal ca. 2 Stunden mit dem Minibus und Fähre nach Krabi zurück aufs Festland fahren; und dann heute abend den Nachtbus nach Bangkok nehmen - morgen früh gegen 6 Uhr sollte ich dann in Bangkok sein, wo ich dann noch bis Montag nachmittag Zeit zum Sightseeing und Shoppen habe. Montag abend um 20.45 Uhr startet dann der Airbus von Emirates nach Dubai und von dort nach 8 Stunden Aufenthalt geht es dann weiter mit der Boing 777 nach Düsseldorf, wo ich dann am Dienstag gegen Mittag ankomme.

Sollte einer von euch Langeweile verspüren, dürft ihr mich gern dort abholen kommen. Ansonsten bin ich abends dann irgendwann mit dem Zug in Delmenhorst.

Bis bald!
06März
2015

Essen in Thailand

Ich hab die Faxen dicke - zum 2. Mal ist mein kompletter Text - trotz Sicherung - verschwunden......keine Ahnung, wie.

Ich versuchs jetzt einfach noch mal mit ein paar Bildern:

image

Verschiedene Gerichte, die wirklich alle total lecker sind.

Und hier noch ein paar Bilder vom Kochkurs, den ich hier gemacht habe:
image

image

image

image

image


Vielleicht mach ich ja mal zuhause irgendwann einen Thai-Abend mit Thai-Essen und ihr werdet dann gezwungen, meine Fotos zu schauen ;-)
05März
2015

Tagebuch - Gedanken - kleine Erlebnisse

Ich habe euch ja versprochen, euch nicht nur an meinen Erlebnissen, sondern auch an meinen Gedanken teilhaben zu lassen. Also hier kommt jetzt rein, was mir so einfällt, was ich vorher vergessen habe etc.
Habe ich eigentlich schon erzählt, dass mir meine Lieblingsflipflops geklaut wurden? Es ist hier an vielen 0rten üblich, die Schuhe auszuziehen. Beim Betreten des Ressort-Restaurants in Koh Phayam habe ich also meine Flipflops, die ja wirklich schon alt und so schön ausgelatscht waren, ausgezogen; als ich wieder weg wollte, waren sie verschwunden. Ich rechnete eigentlich damit, dass dann dafür andere übrigbleiben würden, aber nix da. Also habe ich mir neue gekauft, die bei weitem nicht so bequem sind........ aber naja, gibt Schlimmeres ;-)

Sorry, auch hier kommt nicht mehr viel rein - es ist einfach ätzend, ohne Tastatur zu schreiben.

Aber auch hier wenigstens noch ein paar Fotos
:
image

image

image

image
28Februar
2015

Ich liebe Ko Lanta

Je länger ich hier auf Ko Lanta bin, umso besser gefällt es mir. Das Wasser ist glasklar und warm, aber wenn man etwas weiter hineingeht, erfrischt es doch sehr gut. Naja, bei Außentemperaturen von 34 Grad - in der Sonne ja noch entsprechend mehr - erfrischt auch Wasser, wenn es 28 Grad warm ist.

image



Von der absolut genialen Thaimassage hatte ich ja schon erzählt, hier ein Foto dazu - 100 Baht sind ca. € 2,75.

image



Und dann bin ich vom Lanta familiy resort hierher umgezogen:

image



- ins moonwalk lanta resort :-)

image



Meine Hütte von außen

image



image



und von innen. Mit Kühlschrank, Schrank, Nachttisch, Nachttischlampe und Warmwasserdusche. Klingt zwar ganz normal, aber ist hier nicht selbstverständlich - die meisten Hütten haben einfach ein Bett und sonst nix ;-).

image



.... und einen Pool gibt es auch noch. Ich schwimme zwar auch gern im Meer, aber so ab und an mal einfach schnell abkühlen, ist auch schön.

Wie man sicher schon lesen kann, bin ich ganz begeistert. Ich hatte dann auch gestern gleich für 6 Tage gebucht und damit ich nicht nur chille, habe ich mir dann noch die gebotenen Ausflüge bzw. Aktivitäten durchgesehen und zugeschlagen ....... am Sonntag mach ich also erstmal einen Thai-Kochkurs - vielleicht lade ich euch zuhause dann mal auf ein lecker Thaiessen ein ;-) - und am Dienstag mache ich dann einen Eintagesausflug mit einem Longtailboat (Bilder folgen dann) mit dem Besuch mehrerer Inseln. Freue mich schon riesig!
Dann habe ich auch noch einen Tag hier im Resort drangehängt und fahre dann am 6.3. direkt von hier (auch schon gebucht) erst mit dem Minivan und dann mit dem VIP-Bus in 17 Stunden direkt nach Bangkok. Dort habe ich dann noch 2,5 Tage, bevor es zurück ins kalte Deutschland geht.

Habe dann auch alles gleich bezahlt; ich glaube, das war die höchste Summe, die ich bisher in so "kurzer" Zeit ausgegeben habe - 12000 Baht = fast 350 Euro auf einen Schlag! Und dann - unglaublich - will ich Nachschlag holen und meine Kreditkarte funktioniert mal wieder nicht, obwohl ich diesmal alles richtig gemacht habe. Naja, ich werde es dann nachher oder morgen nochmal probieren - kann ja wohl nicht sein sowas.
Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.